MODE - Schultypen

BAfEP - Schultypen

Schöne Ferien!

Mit dem traditionellen Schulgottesdienst und der feierlichen Zeugnisverteilung im Turnsaal ist dieses Schuljahr 2016/2017 zu Ende gegangen. Wir wünschen allen, die mit unserer Schule verbunden sind, schöne Ferien und einen erholsamen Sommer, damit wir im September mit neuer Energie und neuem Schulhaus wieder durchstarten können!

2.Klasse Bafep Wiener Neustadt Theaterworkshop SOG-Theater

22. Juni 2017 Im Rahmen eines Workshopkonzeptes zum Thema „Radikalisierung, Extremismus und Identitätsentwicklung“ nützten wir das Angebot seitens des SOG-Theaters am Schulstandort mit Schülerinnen und Schülern der 2.Klasse Bafep. Fr. Mag Susanne Kadletz leitete einen theaterpädagogischen Workshop zum Thema: „Was ist denn da extrem? Diversität, Identität, Radikalisierung und Gewalt“. Ausgehend von den Stützen der eigenen Identität wurden Bruchlinien als auch Ressourcen mit den Teilnehmenden thematisiert, unterschiedliche Sichtweisen diskutiert. Förderung der Eigeninitiative, Erweiterung von Bewältigungsstrategien für Identitätskrisen und Ausbau konstruktiver Kommunikation sind für künftige Kindergartenpädagoginnen/Kindergartenpädagogen ebenso bedeutsam wie ein vorurteilsbewusster Umgang und ein ressourcen- und lösungsorientierter Zugang. Die Schülerinnen und Schüler zeigten im Rahmen des Workshops reges Interesse sowie eine hohe Aufnahmebereitschaft. OSR AV Martina Stollhof

BAFEP Wiener Neustadt und VS-Josefstadt Mentorinnenprojekt

22.06.2017 Im zweiten Halbjahr startete die Sprachenvolksschule Josefstadt mit der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik ein besonderes Projekt: Drei Schülerinnen der 4. Klasse BAfEP Rebecca Teusl, Nathalie Paul und Tatjana Kaufmann besuchten jeden Mittwoch Nachmittag die Kinder der Sprachenvolksschule. Ziel war über die Kontaktanbahnung eine vertrauensvolle Beziehung herzustellen als Voraussetzung dafür Kinder mit nicht deutscher Erstsprache in ihren sprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu unterstützen. Im Rahmen der Nachmittagsbetreuung wurde von den angehenden Elementarpädagoginnen mit sozialem Engagement und Einfühlsamkeit dieses Ziel verfolgt. Die Praktikantinnen zeigten sich engagiert, hilfreich unterstützend und setzten somit ein deutliches Zeichen zum Thema „Interkulturalität und Integration“. Intensive Einzelbetreuung und spielerisches Lernen führten zu positiven Resultaten hinsichtlich des Spracherwerbs. Diese Erfahrungen werden auch in eine Diplomarbeit zum Thema „Bildung durch Bewegung“ eingebunden. Nach diesen positiven Ersterfahrungen besteht der Wunsch seitens beider Institutionen im Herbst dieses Projekt fortzusetzen. Herzlichen Dank an Frau VS-Direktorin Hermine Römer, dass sie diese Kooperation initiierte und gemeinsam mit Fr. OSR AV Martina Stollhof umsetzte.

© 2016 Mode und Elementarpädagogik Wiener Neustadt